Kategorien
Videos

The never ending story

Kategorien
Aktionen

Am 5. März den Nazis den Tag vermiesen!

Rote Hochschulgruppe und Linksjugend Chemnitz gemeinsam gegen Faschisten

Gemeinsam mit vielen AkteurInnen aus ganz Deutschland haben wir den geplanten Marsch der GeschichtsrevisionistInnen am 13. Februar in Dresden verhindern können. Doch viel Zeit zur Freude bleibt uns nicht, denn schon am kommenden Freitag wollen die Nazis, anlässlich des 65. Jahrestages der Bombardierung von Chemnitz, wieder Aufmarschieren. Wir rechnen fest damit, dass der braune Mob, aufgrund seines Scheiterns in Dresden, in Chemnitz alles unternehmen wird, um seinen Marsch durch die Stadt erfolgreich durchführen zu können.
Doch WIR sagen NEIN zur Verklärung der Geschichte! Helft alle mit, dass der 5. März für die Nazis kein Tag zur Freude wird!

Und hier alle wichtigen Infos, wie wir gemeinsam den Faschisten den Tag vermiesen können!

Was: Angemeldete Versammlung der Roten Hochschulgruppe Chemnitz
Wo: Marie-Luise-Pleißner Park (Stadtteil Bernsdorf)
Wann: Freitag, 5. März
Beginn: 12 Uhr
Im Anschluss: Gemeinsam zur Demo „Das Tränenmeer trocken legen – Wider den Chemnitzer Totenkult!“

Wie komme ich zur Versammlung?:

Vom Hauptbahnhof mit Straßenbahn Linie 5 bis zur Zentralhaltestelle. Danach Umstieg in Linie 2 bis Wartburgstraße.

Kategorien
Pressemitteilungen

Linksjugend [’solid] Chemnitz unterstützt Kampf gegen Naziaufmarsch

Die Linksjugend Chemnitz ruft alle BürgerInnen zur Teilnahme an den Protesten gegen den geplanten Naziaufmarsch am 13. Februar in Dresden auf.
Leider ist es in den vergangenen Jahren zur traurigen Tradition geworden, dass sich am 13. Februar tausende von Nazis in Dresden zu einer der größten Treffen faschistischer Kräfte in Europa zusammenfinden, um ihre geschichtsrevisionistischen Ansichten zu verbreiten. Allein im vergangenen Jahr marschierten fast 7000 Nazis durch die sächsische Landeshauptstadt Dresden. Aus diesem Anlass haben sich in Dresden verschiedene Bündnisse gefunden, welche von den unterschiedlichsten Parteien, Gewerkschaften, Kirchen und zivilgesellschaftlichen Organisationen getragen werden. Die Linksjugend Chemnitz erklärt sich mit den Bündnis „Dresden Nazifrei“ solidarisch und fordert alle BürgerInnen dazu auf, sich an den vielfältigen Protesten zu beteiligen.
Weitere Informationen zu den geplanten Aktivitäten erhaltet Ihr hier: www.dresden-nazifrei.com.

Kategorien
Videos

Konstantin & Commander

Kategorien
Termine

Demonstration: Das Tränenmeer trocken legen – Wider den Chemnitzer Totenkult!

Kategorien
Videos

No Pasaran!

Kategorien
Pressemitteilungen

Linksjugend [’solid] jetzt auch in Chemnitz!

Seit dem 10. Januar 2010 gibt es nun einen weißen Flecken weniger auf der jugendpolitischen Landkarte Sachsens. Mit der konstituierenden Sitzung vom 10.01.2009 hat sich die Linksjugend [’solid] Chemnitz gegründet. An der ersten Veranstaltung nahmen rund 20 interessierte junge Menschen teil, die sich in Zukunft aktiv in die Politik einmischen wollen. Die kommenden Wochen werden zunächst dazu dienen, Schwerpunkte für die gemeinsame politische Arbeit zu definieren und erste kreative Aktionen auf den Weg zu bringen. Dabei steht jetzt schon fest, dass sich die Linksjugend Chemnitz sowohl mit Problemen auf kommunaler, als auch auf Landes-, Bundes- und globaler Ebene auseinandersetzen will.
Neue Mitglieder und interessierte MitstreiterInnen sind jederzeit herzlich willkommen und eingeladen, ihre Ideen und Vorschläge einzubringen. Die Linksjugend trifft sich in Zukunft alle zwei Wochen, jeweils am Mittwoch.